bitcoin

  The de.po file for Beta3 would be enough for me. Then I would translate the missing texts for RC1. But I cannot find any de.po, only the de.mo file Re: German = Deutsch October 16, 2010, 11:33:19 PMLast edit: January 22, 2018, 08:22:05 AM by LZ   Code: also this may be helpful Re: German = Deutsch November 15, 2010, 08:58:56 PM   Hallo zusammen,an anderer Stelle vielleicht verfolgt: Meine Diskussion (?) darüber, ob ein Starter Paket (oder zumindest ein Konzept für einfache Startgeld-Erzeugung) für Neueinsteiger die Akzeptanz von Bitcoins nicht noch verbessern könnte.Vielleicht gehe ich da jetzt etwas zu blauäugig oder philantropisch heran:Die bisherigen Antworten lassen mich vermuten, dass es bei Bitcoins genau wie im richtigen Leben darum geht, möglichst schnell möglichst reich zu werden. Selbst, wenn darunter die Akzeptanz bei weniger technikaffinen Zeitgenossen, damit die Verbreitung des Konzeptes und schließlich dessen Erfolg leidet. Bezeichnend eine der letzten Antworten:QuoteIll keep mine for myself, my family, and my friends.Da ich neu bin, hier meine Frage: Ist diese Anschauung verbreitet bei Bitcoins? Dann brauche ich mir keine Gedanken mehr darüber zu machen, ob ich mich weiter damit beschäftige. Solche Typen gibts offline schon genug.Oder sind die wenigen Neumarktler auch gleichzeitig die lautesten Schreier? Dann kann ich das gelassen übergehen und mir überlegen, in welchem Umfang ich Bitcoins nutzen möchte.Zum (etwas hinkenden) Vergleich:Bei Flattr oder Kachingle z.B. steht natürlich ebenfalls das Geldverdienen auf der Agenda. Aber hauptsächlich ist man auf der Suche nach einer eleganten Möglichkeit, endlich digitalen Content sinnvoll wertschätzen zu können. Mein erster Eindruck nach dem ersten Tag Bitcoin-Forum ist: Goldgräber, die ohne Rücksicht auf Verluste reich werden wollen.Vielleicht ist das aber auch eine eher amerikanische Grundhaltung (obwohl gerade die es mittlerweile besser wissen sollten)?Für Feedback wäre ich dankbar.Viele GrüßeMichael Re: German = Deutsch November 15, 2010, 09:17:02 PM   Hi Michael,mein Eindruck nach 2 Monaten hier ist dass es eine gesunde, gute Mischung von leuten gibt. Die meisten mit denen ich persoenlich zu tun habe, sind von der Idee, dem Konzept von bitcoins sehr ueberzeugt und wollen es weiterfuehren. Oft treiben sie sogar umsonst die Sache voran, und entwicjkeln tage, monatelang bestimmte programme, websites, etc.Wie du gemerkt hast gibt es auch eine Handvoll leute, die enweder nur auf geld aus sind, oder einfach stunden-, tage, wochenlang diskutieren wollen. Meiner erfahrung nach lassen sich jene nie ueberzeugen..Also, weiter dranbleiben, und "chose your battles": Manche muss man wie im richtigen leben einfach labern lassen dann hoeren sie schon von selbst auf.Zu der sache selbst: ein starterkit finde ich gut, aber meiner meinung nach genuegt auch ein einfacher weg bitcoins zu aquirieren ("purchased trial is better than free trial", denn wenn leute was umsonst bekomen, gehen sie anders damit um als wenn sie etwas dafuer einsetzen mussten.Vielleicht ist ein win-win ja sowas wie ein Starter-Discount, d.h. die ersten 100 BTC gibts 10% oder 20% billiger.bis bald wieder Re: German = Deutsch November 16, 2010, 01:15:58 AM   hi,an anderer stelle vielleicht schon gelesen, aber ich verstehs immernochnich."möglichst schnell geld verdienen" geht auch mit bitcoins nur mit viel glück oder ner guten idee, wie im richtigen leben.im gegensatz zum richtigen leben allerdings, reicht hier eigentlich die idee, viel mehr braucht man nicht.was du willst, ist geld-fürs-nichtstun, am besten als vorschuss,wo gibts denn sowas?hab erst kürzlich nen neuen paypal-account erstellt, das starter-kit von denen hab ich nicht erhalten und auch sonst ist mir kein payment processor bekannt, der mir geld-zum-loslegen schenkt.klar, The Faucet ist ne tolle sache, nur vergisst du dabei vielleicht, das die coins, die dort verteilt werden, vorher von irgendwem "verdient" worden sein müssen, die kommen nicht aus dem nichts.sollen also alle early-adopters ihre "hart verdienten" coins teilen, damit neuen usern die unannehmlichkeit des arbeitens, geldverdienens, oder investierens erspart bleibt?und wenn ja, warum?ich investiere in neue hardware, um das netzwerk zu unterstützen und erhalte dafür im gegenzug ein paar coins, die je nach momentanter difficulty vielleicht grad mal meine stromkosten, geschweige denn die hardware deckenund soll dann auchnoch die neuen mit durchfüttern?ich werde also kwasi dafür bestraft, dass ich zeit, geld und energie ins system investiere,wohingegen jeder neuankömmling für nichts belohnt wird.und was hindert leute daran, tag für tag für tag für tag hunderte neuer clients zu installieren (zB auf VMs), nur um die starter-coins abzugreifen?du denkst nicht wirklich, das alle so ehrlich und nett sind, wie du und ich, oder?glaub mir, das artet selbst mit nur wenigen schnorrer-attacken ziemlich schnell aus, The Faucet wurde auchschon ausgesaugt (da gabs mal 5, statt 0.05 coins).wichtiger wäre IMO, dass die neuen lernen, dass es bei bitcoin nicht ums generieren geht, sondern ums transferieren.wirb lieber mit "easy and free transactions", statt mit "generate free money", dann kommen solche missverständnisse garnicht erst auf Re: German = Deutsch November 16, 2010, 05:31:39 AM   +1genau Eine wirklich tolle Sache May 31, 2011, 01:27:04 AM   ...zwar gehöre ich nicht zu den "Earliest-Adoptern" - habe erst durch die Mainstream-Presse von Bitcoin erfahren - das ändert aber nichts an meiner Begeisterung für diese Idee:Endlich ein völlig unabhängiges, nicht-inflatorisches modernes Geldsystem!  Ich finde die Sache hat - nicht nur wegen der Einfachheit der Transaktionen - wirklich unglaubliches Potential.Gerade als Painpal-Hasser (aus leidvoller Erfahrung) sehe ich es mit großer Genugtuung, dass hier eine echte Konkurrenz erwachsen könnte.Die Frage ist natürlich: Wie lange sehen UnternehmenPolitiker tatenlos zu, wenn ihnen die Kontrolle und die Pfründe entgleiten?Wie hoch schätzt Ihr das Risiko von Gegenmaßnahmen ein?Und wie lange kann es technisch gut gehen (z.B. Entwicklung neuer Rechenenverfahren zum Brechen bekannter Krypto-Systeme)?---Eine praktische Frage habe ich auch noch - wo bekomme ich möglichst unkompliziert und anonym (kein Painpal oder Banktransfer) ein paar Bitcoins her? - Mining lohnt sich mit meinem betagten PC - so wie ich das gelesen habe - jedenfalls leider nicht.Viele Grüße,IIOII Re: Eine wirklich tolle Sache May 31, 2011, 07:24:01 AM   Hi IIOII,Willkommen im Forum!Ich persönlich glaube nicht an ein "Verbot" von Bitcoins. Es wird vielleicht aber deutlichere Gesetze geben, damit klar ist, dass auch bei Bitcoin-Transaktionen Steuern gezahlt werden müssen.Es gibt ja auch jetzt Assets, die kein Fiat-Geld sind und trotzdem versteuert werden müssen, Grundbesitz z.b.Und in Sachen anonym muss man eben auch ganz schön aufpassen. Es wird immer gesagt, als wäre alles total anonoym und alles kein Problem, aber das stimmt ja nicht ganz. Fürs jeden sind alle Transaktionen einsehbar, das Problem ist eben nur, dass man nicht weiß, wem welche Bitcoin-Adresse gehört.Bin mir aber sicher, dass sich das bei falschem Verhalten sehr schnell rausfinden lässt, selbst WENN man Tricks wie BitLaundry oder verschiedene Geldbörsen verwendet, auf die man das Geld aufgeteilt hat.Denn an vielen Stellen hinterlässt man eben doch Spuren- beim EInkaufen in deinem Shop kann deine Lieferadresse mit einer deiner Bitcoin-Adressen verknüpft werden, beim Eintauschen von Geld auch etc.Und plötzlich sind staatliche Stellen in einer viel komfortableren Situation als beim Bargeld :-)Aber nicht falsch verstehen, habe selber ne Bitcoin-Position und werde diese Woche noch mal aufstocken (jeweils über MtGox).So und zum Tauschen: Hier hatte schon mal jemand angeboten, Paysafecard gegen Bitcoins zu tauschen. PSC ist eine Prepaid-Karte die du gegen Bargeld in verschiedenen Läden + Tankstellen kaufen kannst, also anonym. Das wäre ja, was du brauchst.Um einen Handelspartner zu finden ist der Standardweg für sowas wohl bitmarket-otc auf Freenode (IRC-Chat). Ansonsten gibt es noch bitmarket.eu und Konsorten.Eine andere Möglichkeit ist natürlich, einfach einen Dienst bereitzustellen, der in Bitcoins bezahlt wird und den Leute gerne nutzen Re: Eine wirklich tolle Sache May 31, 2011, 10:38:39 AM   Hallo Malte,Danke für Deine ausführlichen Infos!Ich weiß nicht, ob der Staat sich eine so direkte Konkurrenz gefallen lassen wird... klar die Anonymität ist immer relativ, auch schon, wenn man nur mit sichtbarer IP + Javascript unterwegs ist... was ich aber befürchte ist, dass entweder die Internetüberwachung mit dem Argument Geldwäsche etc. massiv ausgeweitet wird, oder aber alle Personen, denen man den Besitz von Bitcoins oder die Beifhilfe zur Nutzung dieses Systems nachweisen kann, Inhaftierungsversuchen unterzogen werden.Wahrscheinlich eher beides zusammen...  Weiterhin sehe ich aber auch eine gewisse Gefahr durch mathematischetechnologische Innovation - ich bin mir nicht sicher, ob die Kryptografie, die heute sicher ist auch noch in 30 Jahren sicher sein wird.  Zumal: Je stärker die Aufwertung der Bitcoins und je größer ihre Verbreitung, desto höher die Motivation, systemische Schwachstellen zu finden.Das wird mich aber jetzt erstmal nicht vom persönlichen Probebetrieb abhalten.Die Paysafecard hilft mir fürs Aufladen vielleicht weiter - Danke für den Hinweis!Würde auch gerne einen Dienst Waren anbieten - bin aber kein ITler, von daher habe ich wahrscheinlich nicht das, was (hauptsächlich) nachgefragt wird Re: Eine wirklich tolle Sache May 31, 2011, 11:01:53 AM   QuoteWeiterhin sehe ich aber auch eine gewisse Gefahr durch mathematischetechnologische Innovation - ich bin mir nicht sicher, ob die Kryptografie, die heute sicher ist auch noch in 30 Jahren sicher sein wird.  Roll EyesZumal: Je stärker die Aufwertung der Bitcoins und je größer ihre Verbreitung, desto höher die Motivation, systemische Schwachstellen zu finden.Wegen der Kryptographie braucht man sich denke ich keine wirklichen Sorgen machen - sollte sich eine Schwäche abzeichnen dann wäre wohl schnell der Algorithmus ausgewechselt. Abgesehen davon, hängen viel viel wertvollere und wichtigere Dienste von SHA256 ab und trotzdem wurde bisher keine erfolgreiche praktische Attacke gefunden.Zudem spricht nichts dagegen, dass wenn etwa das NIST einen neuen Hashing-Standard absegnet (zBsp SHA-3) auf diesen zu wechseln. Wie gesagt - sichere Kryptographie spielt auch abseits von Bitcoins eine derart wichtige Rolle in der heutigen Welt, dass ein Zusammenbruch des Bitcoin Systems wohl das geringste Problem wäre QuoteWürde auch gerne einen Dienst Waren anbieten - bin aber kein ITler, von daher habe ich wahrscheinlich nicht das, was (hauptsächlich) nachgefragt wird...Ganz im Gegenteil - ich denke es gibt bereits mehr als genug IT-Services für Bitcoins, wohingegen andere Sparten noch eher schwach vertreten sind. Alternative Anbieter wie zBsp BitMunchies dürften zudem recht beliebt sein. Hier könnten wir in Europa wirklich was vergleichbares gebrauchen (sich mal eben einen Keks aus den USA schicken zu lassen ist wohl nicht recht effizient )!Was auch immer deine Profession oder dein Talent ist - es wäre sicher eine Bereicherung für das Bitcoin-Ökosystem! Natürlich sind nicht alle Dinge gleich einfach über das Internet zu verkaufen, aber ein kleiner Hinweis darauf dass man auch mit Bitcoins zahlen kann, lässt sich wohl schnell wo unterbringen (Homepage, Flyer, Firmenpapier, Aufkleber, e-mail Signatur,...) und es ist sicher eine gute Möglichkeit für dich um einfach an Bitcoins zu kommen Re: Eine wirklich tolle Sache May 31, 2011, 11:53:56 AM   Hi wareen,Danke für die (beruhigende) Info, auch wenn ich mich mit den technischen Details noch nicht genug auskenne, um das qualifiziert beurteilen zu können (hinsichtlich Krypto-Systemwechsel bei Bitcoins).Ich werde mir mal was überlegen, was ich anbieten könnte Hallo liebe Community May 27, 2011, 07:09:53 PM   Hallo liebe Community,Ich wollte mich nur einmal kurz vorstellen:Ich bin 15 Jahre alt, ein echter Nerd und bin auch sehr interessiert im Bitcoins-Bereich.Habe mich bereits eingelesen... Wenn ich mal Hilfe benötige, werde ich hier fragen.Ich freue mich sehr, dass es eine anonyme und sichere Alternativwährung wie z.B. Bitcoins gibt!(Ich kann auch fließend Englisch sprechen und Rechtschreibung habe ich auch drauf Solltet Ihr mir jemals Bitcoins spenden wollen dürft Ihr das auch gerne machen 1Bc1ikrrrc6xnAWXEearET8tZrhSDmm26BViele Grüße Re: Hallo liebe Community May 30, 2011, 08:01:27 PM   Freut mich, dass auch der deutsche Nachwuchs hier Interesse zeigt Re: Hallo liebe Community May 30, 2011, 09:00:41 PM bitcoin pc kaufen

Comments

Popular posts from this blog

come